News Ticker

Über den Wolken

Über den Wolken von La Palma

Ein Berg als Touristenattraktion

Hoch über den Wolken der Isla bonita thront ein kleines grünes Schild. “Roque de Los Muchachos” steht da, “Altidut 2426m”. Gipfelstürmer erklimmen, selten zu Fuß, meist mit Leihwagen oder Bus, den höchsten Berg der Insel. Als müsse man seine Anwesenheit beweisen, ist das kleine grüne Schild wohl das meist fotografierte Schild der Insel. Häufig als Selfi, manchmal bittet man auch Ausflugskollegen um einen Schnappschuss. Es ist, als würde man seine Fahne in die Bergspitze rammen, um zu zeigen, ich war da.

Auf dem Gipfel der Insel

Die Faszination eines Berges

Niemand kommt natürlich wegen einem Gipfelschild zum Roque de los Muchachos. Die Faszination des Berges hat vielfältige Gründe. So dürfte dann auch jeder, der La Palma einmal besuchte, die nachfolgende Bilderserie so, oder ähnlich auf seine Speicherkarte gebrannt haben.

Von Null auf 2426 Meter

Der zweithöchste Berg der Kanaren, nur der Teide auf Teneriffa überragt den Roque de los Muchachos, macht La Palma bei einer Länge von 45 km und einer Breite von nur 28 km zur steilsten Insel der Erde. Wer die Spitze erklimmt, wird mit einer einzigartigen Weitsicht belohnt.

Blick von La Palma nach Teneriffa

Aussichtspunkt auf dem Roque de los Muchachos

Sonnenuntergang am höchsten Punkt der Insel

Paparazzi und Catwalk

Längst haben sich unsere Raben an Besucher gewöhnt.
Die intelligente Alpenkrähen, sie wird manchmal mit der hier endemischen Art der Graja verwechselt, ernährt sich vorwiegend von Samen, Beeren oder Insekten. Verschmäht werden aber auch menschliche Leckerbissen nicht. Von Frühstücksbrötchen bis Obst, was Besucher auf den Berg bringen, darf geschnorrt werden. Dafür legen die Raben ihre Scheu ab und posieren gegen Leckerli für uns Paparazzi gerne auf dem Catwalk.

Raben als Fotomodel

Raben ohne Angst vor Menschen

Krähe mit Weitsicht

Wissenschaft am Berg

Fragt man Besucher weshalb sie eine Stunde lang Kurven fahren, um über den Wolken zu landen, ist die Antwort fast immer gleich. “Das Observatorium”. Einige der bedeutendsten Sternwarten, darunter die größten Teleskopspiegel der Welt, stehen auf La Palma. Obwohl nach Voranmeldung auch Führungen im Inneren der Teleskope angeboten werden, begnügt sich die breite Öffentlichkeit mit Landschaftsfotografie und Außenansicht.

Sternwarte auf La Palma

Einzigartige Telekopspiegel

Wissenschaftler blicken in den Himmel

Wer das Gran Telescopio de Canarias, Galileo oder William Herschel Telescope besichtigen möchte, hier geht es zur Anmeldung.

Tele1

tele2

tele3

tele4

Nicht nur Sterne werden auf La Palma beobachtet.

Weniger bekannt aber für die Astrophysik ebenso spannend ist die Sonne. Die Schwedische Akademie der Wissenschaften betreibt mit dem SST (Swedish Solar Teleskop) ebenfalls ein Observatorium auf dem Roque de los Muchachos.

SST, die Sonne immer im Blick

Wissenschaftler erforschen die Sonne auf La Palma

Über den Wolken von La Palma

Sicher haben sie von ihrem La Palma Urlaub identische, zumindest jedoch ähnliche Bilder in ihren Erinnerungen.

Ein lohnendes Ausflugsziel

Wenn nicht, besuchen sie den Gipfel unserer Insel. Was sie dort erwartet, sagt man ihnen gerne an der Informationsstelle am höchsten Punkt der Insel.

Touristeninformation am höchsten Punkt der Insel

Über Graja (1753 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma-nachrichten.kanaren-urlaub.org/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*