News Ticker

Sterne Insel auch Unterwasser

Aus der Serie “Insel im Meer” Teil 2

In Teil zwei der Serie werden sie sehen, dass Sterne auf der Isla bonita nicht nur Ăśber- sondern viele auch Unterwasser strahlen.

Weltweit gibt es etwa 1.600 Arten von Seesternen, die vom Uferbereich bis in 200 Meter Tiefe leben. Sie Ernähren sich von Weichtieren, wie zum Beispiel Muscheln, werden wenn sie Fischgelege entdecken als Räuber tätig und schrecken auch vor Aas nicht zurück. Zur Fortbewegung nutzen sie zahlreiche kleine Füße an ihrer Unterseite. Damit sind sie zwar nicht schnell, aber die Füßchen können auch als Saugnäpfe zum Festhalten der Beute eingesetzt werden.

Seesterne rund um La Palma

Purpurstern
Echinaster sepositus – Purpurstern auch Blutstern genannt. Vorkommen im Mittelmeer und Atlantik

Glatter-Seestern
Hacelia attenuata – Glatter Seestern. Vorkommen Azoren, Europäische Küsten, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Mittelmeer

Brauner
Luidia alternata – Brauner Seestern.

Vielarm

Vielarmstern

weiser-seestern
Coscinasterias tenuispina – Vielarmige Seesterne. Vorkommen Mittelmeer, Ost-Atlantik, West-Atlantik, Zentral-Atlantik in unterschiedlichen Farbgebungen.

Gemeiner-Kanarenstern
Gemeiner Kanarenseestern

IMG_2727
Gefleckter Kanarenstern

Stern-auf-Seeigelskelet
Sternezeichnung auf einem Seeigelskelet

 

Teil 1 der Serie Insel im Meer: Seltsame Gestalten
Teil 2 der Serie Insel im Meer: Sterneinsel
Teil 3 der Serie Insel im Meer: Kuscheltiere
Teil 4 der Serie Insel im Meer: Blumeninsel
Teil 5 der Serie Insel im Meer: Inselbewohner eingefangen

Aufnahmen der Serie Insel im Meer:
Dive Center “Buceo Sub La Palma” in Los Cancajos und den Unterwasserfotografen
JĂĽrgen Heyer (3* Taucher)
Carlos Sangil (Meeresbiologe)
Julian Rodriguez Medina (2* Taucher)
JĂĽrgen Langenberger (Tauchlehrer)
Arturo Telle Thiemann (Weltmeister U/W Fotografie)

Über Graja (1731 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma-nachrichten.kanaren-urlaub.org/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*