News Ticker

Sparen durch Privatisierung

Ayuntamiento Santa Cruz setzt auf private Firma.
Strafzettel müssen bezahlt werden. So mancher Hundehalter kümmert sich nur wenig bis gar nicht im die Verdauungsreste seines Tieres. Die Chipstüte hat Platz zwischen geparkten Autos, Kaffe to go Becher landen im nächsten Gebüsch. Der Mensch ist bequem bis faul, oft erreichbare Mülleimer dann doch ein paar Meter zu weit weg.

Möchte man die Stadt sauber halten, hat das Ordnungsamt alle Hände voll. Überwachung öffentlicher Räume und Müllentsorgung, bürokratische Bearbeitung, durchsetzen von verhängten Sanktionen bei Verletzung kommunaler Verordnungen und Aufklärung der Bevölkerung. All diese Aufgaben sind personalintensiv und von der Stadtverwaltung unserer Hauptstadt nicht zu leisten, weil dazu mehr Personal erforderlich wäre, sagt der Bürgermeister Juan José Cabrera Guelmes.

Um das Problem zu lösen, soll eine private Firma in die Lücke springen. Das Zusammenleben in der Hauptstadt könnte durch Kontrollen mit besonderem Schwerpunkt auf Sauberkeit verbessert, verhängte Sanktionen besser durchgesetzt werden.

Für Falschparker gibt es bereits eine einfache Lösung.
Strafmandate, die auf einem Parkplatz mit Parkuhr ausgestellt wurden, können vom Fahrzeughalter innerhalb von 24 Stunden selbst storniert werden. Das ist gegen eine Gebühr von 4,- Euro an jedem Parkautomaten der Stadt möglich. Kontrollnummer (steht auf dem Strafzettel) eingeben, Zahlen, fertig. Der genaue Ablauf ist ebenfalls auf dem Strafzettel erklärt.

Über Graja (1729 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma-nachrichten.kanaren-urlaub.org/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*