News Ticker

Luftige Höhen

Spanische Gipfel.

Auch wenn die Insel Teneriffa mit dem 3718 Meter hohen “Pico del Teide” die Rangliste der höchsten Berge Spaniens anführt, alle sonstigen “Dreitausender” von “Mulhacén” in der Sierra Nevada Andalusiens bis zum “Pica d’Estats” in den Pyrinäen finden wir auf dem spanischen Festland.

 

La Palma rangiert mit dem “Roque de Los Muchachos” im spanischen Gipfelvergleich etwa um Rang 25. Auf den Kanaren glänzt die Isla bonita mit dem zweiten Platz.

 

 

Stimmung über den Wolken

Manchmal ist kanarische Luft so dünn, dass sie manchem ausgeht. Jedenfalls auf Teneriffa und La Palma. Hier sind die “picos mas alta” der Inselgruppe.

Teneriffa:
Pico del Teide 3.718 Meter

La Palma:
Roque de los Muchachos 2.426 Meter

Gran Canaria:
Pico de las Nieves 1.949 Meter

El Hierro:
Pico de Malpaso 1.500 Meter

La Gomera:
Garajonay 1.487 Meter

 

Alle weitern Berge, wenn man Erhebungen unter tausend Meter so bezeichnen möchte, liegen in der Regel unter der Wolkengrenze und lassen Weitsicht seltener zu.

Fuerteventura:
Pico de la Zarza 812 Meter

Lanzarote:
Peñas del Chache 670 Meter

La Graciosa:
Las Agujas 266 Meter

Lobos:
La Caldera de Herradura 127 Meter.

 

 

Hier finden Sie weitere Berichte und Foto Serien über den Roque de Los Muchachos, den höchsten Berg auf La Palma.

Die gelbe Flut

Tagoror und die Fuente nueva

Blütenpracht über den Wolken

Über den Wolken

Zeit am Himmel ist knapp

Königlich Akademie der Wissenschaften

Über Graja (1702 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma-nachrichten.kanaren-urlaub.org/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*