News Ticker

La Palma Urlaub schadet der Umwelt

Reisende belasten Natur und Umwelt
Flugzeuge sind Umweltverschmutzer, Fluggäste finanzieren somit den Untergang unserer Gesellschaft. Soweit die Gegner der Weltreisenden. Einige Internetrecherchen zeigen eine wachsende Zahl an Flug- und Reisegegnern. Im World Wide Web kann man mit Klimarechnern den Co2 Ausstoß seiner Flugroute berechnen lassen. Selbstverständlich nicht ohne die Möglichkeit einer Geldspende an Umweltschutzprojekte, um den geleisteten Schaden wieder gut zu machen. Was steckt dahinter? Zum einen die Geschäftsidee, zum anderen liegen umweltfreundliche Ferien im Trend der Zeit.

Beschäftigen wir uns damit näher, stellen wir fest, das Kreuzfahrer die schlimmsten aller Touristen sind. Diese Ozeanriesen verbrennen Schweröl und sollen mehr Dreck in die Luft blasen, als 5 Millionen Autos auf vergleichbarer Strecke. An zweiter Stelle kommen dann Flugzeuge. Sie schleudern den Dreck direkt in höhere Spähren. Kurzstreckenflüge sind da, kann man den Klimarechnern trauen, schädlicher als Mittelstreckenflüge. Ein Flug zu den Kanaren also nicht so schlimm, wie ein 2 Stunden Flug zu den Balearen? Getoppt wird der Schadstoffausstoß dann von Fernzielen.

Sicher muß man nicht in jedem Jahr eine Kreuzfahrt erleben oder um die ganze Welt fliegen. Auf einen erhohlsamen Urlaub möchten und sollen jedoch die wenigsten verzichten. Sinnvoller als eine Spende zur Wiedergutmachung ist da allerdings ein sanfter Tourismus wie er auf La Palma noch betrieben wird. Jeder einzelne hat die Möglichkeit auf seinen Wasser- und Stromverbrauch im Urlaub zu achten. Auch der tägliche Ausflug kann gelegentlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen. Das spart nicht nur Resourcen und schont den Geldbeutel, auch Land und Leute kennenlernen ist damit eher gegeben.

Über Graja (1702 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma-nachrichten.kanaren-urlaub.org/autoren-impressum/