News Ticker

Einmal sprachlos und Kopfschütteln

blindSexueller Missbrauch – kein Problem
Es gibt Dinge über die rede ich nicht einmal mit mir selbst. Aber hier fehlen zum Schweigen die passenden Worte!

Da gibt es in der Gemeinde Tazacorte einen Lehrer, der wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen rechtskräftig verurteilt wurde. Nicht zu Gefängnis oder psychiatrischer Behandlung, so etwas gibt es nur bei schwerwiegenden Delikten wie Marihuana-Besitz oder angebranntem Kuchen. Für sexuelle Übergriffe an schutzbefohlenen Kindern muss man einen Schadenersatz von 3.000,- Euro (je Kind) und eine Geldstrafe zahlen. Ein Verurteilung also im Mittelmaß und ganz nah an der Parodie.

Wer nun davon träumt, die Karriere des Lehrers sei beendet, der irrt.
Wilhelm Busch schrieb einmal: „Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt.“

Ein Berufsverbot wurde nicht verhängt. Ob die Schulbehörden schlafen, oder er dort nur die richtigen Beziehungen hat ist nicht bekannt. Wohl aber das der gute Mann seit gestern wieder auf Kinder losgelassen wird und weiter unterrichten darf. Sexueller Missbrauch? Für ihn kein Problem. Besorgte Eltern sehen das mit anderen Augen. Das letzte Wort soll noch nicht gesprochen sein.

Über Graja (1753 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: http://la-palma-nachrichten.kanaren-urlaub.org/autoren-impressum/