News Ticker

Die gelbe Flut

Kurzfristige Farbenpracht am Berg.

“Genista” beherrscht den Roque de los Muchachos.
Die als Ginster bezeichnete Blütenpracht aus der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler verwöhnt unser Auge nur wenige Tage im Jahr. Grund genug, das gelbe Meer auf digitales Zelluloid zu bannen.

Hier eine neue Serie von Irene.

Blumenteppich

Ginster

Etwas mehr als 90 Arten umfasst die Gattung der Ginsterpflanze, deren Pflanzenteile alle giftig sind. Dennoch wird sie zum Teil als Nutzpflanze verwertet. Beliebt als Bodendecker, kann ihr gelber Farbstoff zum Färben, bei einigen Arten als Kaffee-Substitut oder Gewürz benutzt werden. Blütenknospen der Genista tinctoria werden als Ersatz für Kapern gebraucht.

Landschaft

Ginsterblumen

Von Europa bis Asien ist die Ginsterpflanze in unterschiedlichen Variationen, als zum Teil endemische Pflanze, wie die “Genista canariensis” (sie wächst nur auf den Kanaren) verbreitet. Auf La Palma ist es der Ginster “Codeso”, der den Roque de los Muchachos für einige Tage in Gelb erstrahlen lässt.

Gelbeflut

Farbenpracht

Je nach Ginsterart wachsen die Sträucher von wenigen Zentimetern, bis zu 2 Meter in die Höhe.

Codeso

Blumenpracht

Weitere Fotoserien von Irene Scheidt:

Atlantische Gesichter
Winterstimmung in der Eiszeit
Insel unter Regenbogen
Von Ossis und Wessis
Blütenpracht über den Wolken

Über Graja (1756 Artikel)
Details zu den Autoren im Impressum unter: https://la-palma-nachrichten.kanaren-urlaub.org/autoren-impressum/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*